Menu Close

lecker leben

…ein Ernährungsgefühl

ernährungsberatung grafing bei münchenNeu hier?
Mehr über mich lesen

Jetzt mitmachen
kostenloses Kennenlerngespräch vereinbaren
Du bist schon dabei?
Vielen Dank für dein Feedback.
Kooperationen
Ihr Seminarzentrum oder Geschäftsmodell passt zu meinen Angeboten?
Rezepteregister - auf vielfache Nachfrage jetzt alphabetisch :-)
Themenregister - auf vielfachen Wunsch demnächst auch alphabetisch

Termine September 2017

Dienstag 26.09.2017, 18:00 – 22:00 Uhr
SelMa Küchenstudio, Gewerbehof 5, 85659 Forstern
Teilnamegebühr inkl. Lebensmittelkosten: 42,50 €, Kursnummer: P9104
> Jetzt Anmelden über VHS Erding

Ernährung bei Neurodermitis - gesunder Darm gesunde Haut

Ernährung bei Neurodermitis – gesunder Darm gesunde Haut

Neurodermitis ist in vielen Familien ein Thema, denn immer mehr Kinder sind betroffen. Eine Ernährungsumstellung kann oft Symptome verringern und die Lebensqualität steigern. Im Kochseminar werden theoretische Grundlagen mit praktischen Küchentipps kombiniert. Es werden neben der geeigneten Lebensmittelauswahl ebenso die Zusammenhänge von Verdauung, Darmgesundheit und Hautreaktionen besprochen. Jeder erhält ein Manuskript mit den wichtigsten Infos in der Zusammenfassung und allen Rezepten zum Nachkochen für daheim.

Bitte mitbringen:
Schürze, Geschirrtuch und verschließbare Gefäße.

Donnerstag 28.09.2017 19:30 – 21:00 Uhr
Grafing, Griesstr. 21
in Kooperation mit Zeiträume Grafing
Kursnummer: 2017/03-1

Brei? Gläschen? Baby-led-weaning? Alles Rund um das Thema Babyessen mit Blick auf Allergievermeidung.

Baby-led weaning Fingerfood für Minis richtig zubereiten

Baby-led weaning Fingerfood für Minis richtig zubereiten

Ist Brei nun gut oder nicht? Was tun, wenn mein Baby kein Fingerfood möchte? Baby-led weaning ist als Alternative zur „normalen“ Beikost in aller Munde, aber wie sehen Fingerfood und/oder Brei in der Praxis aus? Tipps und Tricks zur Umsetzung bei der Beikosteinführung, geeignete und ungeeignete Lebensmittel sowie schnelle und einfache Zubereitung von Gerichten für die ganze Familie stehen an diesem Abend im Mittelpunkt. Alle Teilnehmer bekommen ein Manuskript mit vielen Informationen zum Nährstoffbedarf im ersten Lebensjahr, aktuellen Empfehlungen zur Allergieprävention und geeigneten Zubereitungsarten.

Impressionen Sommer 2017

Ich war diesen Sommer wieder viele Wildpflanzen sammeln, habe über Feuerstellen und im Olympiapark mit den Cook Mal Kids bei LILALU gekocht und gebacken.

Inspiration aus dem letzten Jahr sowie Bilder und Filme

LiLaLu Cook Mal 2017

LiLaLu Cook Mal 2017

Ich habe gelernt, dass Pizza auch ohne Salami dafür mit Paprika sehr lecker schmeckt.

Kohlrabi

„Der Kohlrabi schmeckt so gut – darf ich bitte noch mehr haben?“

 

Ich hatte eine super tolle Sommerferienwoche bei dir.

Auch unsere Blumenkohlsuppe oder die Linsenrösti wurden ratzeputz verspeist :-)

Blumenkohl

Blumenkohl

Linsen

Linsen

k

k

k

k

k

k

Ist euch alles ausgesprochen gut gelungen.

Vielen Dank an die Kinder fürs mitkochen (und Eltern) für das tolle Feedback und die lieben Nachrichten. Ich freue mich schon die eine und den anderen bald in einem meiner Kurse oder Workshops wieder zu sehen.

wie menschen(kinder) lernen…

…und warum ich meine (Kinder)kurse so gerne frei gestalte…
Montessori Kinderküche

das kann ich schon selbst

Freiwilliges Lernen aus Interesse und Neugierde „passiert“ quasi immer, wenn ich Menschen(kindern) die Möglichkeit gebe, sich auszuprobieren…und Fehler zu machen. Diese Fähigkeit sich für Tätigkeiten oder Zusammenhänge zu begeistern und zu interessieren geht dem ein oder andere leider oft im Laufe des Lebens verloren. In einer Leistungsgesellschaft wird fast über alles was wir tuen geurteilt. Wir werden beurteilt…und so oft auch gezwungen Dinge dann zu erlernen oder zu erledigen wenn wir gerade müde oder anderweitig interessiert sind.

Oft siegt gerade bei schüchternen Teilnehmern (oder sehr wilden Kindern) die Neugier wenn sie erst einmal die Möglichkeit bekommen aus sicherer Entfernung dem Geschehen zuzusehen und sich dann nach und nach einzubringen.

Montessori Kinderküche

…mmmmhhhh lecker da ist ja „grün“ drin….

„Angenommen, eine närrische Froschmutter würde ihren kleinen Kaulquappen im Teich sagen: ‚Kommt heraus aus dem Wasser, atmet die frische Luft ein, vergnügt Euch im grünen Gras, dann werdet ihr alle zu starken, gesunden kleinen Fröschen heranwachsen. Kommt schon mit, Mutter weiß es am besten!‘ – Wenn dann die kleinen Kaulquappen versuchten zu gehorchen, würde es gewiss ihr Ende bedeuten.

Montessori Kinderküche

Praktisches Leben lernen -Kinderküche

Und doch ist dies die Art, in welcher so viele von uns versuchen, die Kinder zu erziehen. Wir sind darauf bedacht, sie zu intelligenten und nützlichen Bürgern zu machen, die einen guten Charakter haben sollen und die gute Manieren an den Tag legen sollen. Und so verwenden wir viel Zeit und Geduld darauf, sie zu korrigieren.

[…] Haben Sie jemals Ihren Kindern auch nur an einem Tag die Chance gegeben zu tun, was sie möchten, ohne dass Sie sich einmischten? Versuchen Sie es, und Sie werden erstaunt sein. Warten Sie und beobachten Sie, wie etwas ihr Interesse einfängt. Vielleicht sehen die Kinder Sie einen Schlüssel im Schloss drehen und wollen das auch tun. Oder sie wollen Ihnen fegen helfen. Oder sie möchten eben ein paar niedliche kleine Muster  mit Steinchen auf Ihren sauberen Flur legen. […] Geben Sie ihnen den Schlüssel, suchen Sie ihnen einen kleinen Besen zum Fegen, lassen Sie sie das Muster auf den Flur legen und sehen, wie sie davon gefesselt werden.

Hilf mir es selbst zu tun

…und nochmal schneiden, würzen, essen…

Es ist oft nicht genug für Kinder, etwas ein- oder zweimal zu tun, sondern sie wollen die gleiche einfache Handlung wieder und wieder ausführen, bis sie einen inneren Drang gesättigt zu haben scheinen. Sie werden überrascht sein, wie sie vor Unfug bewahrt sind, wenn sie sich mit etwas beschäftigen dürfen, was sie wirklich interessiert. Aber wenn Sie ungeduldig eingreifen und irgendeine fesselnde Beschäftigung unterbrechen, zerstören Sie die Konzentration und Ausdauer Ihres Kindes. Und sehr wahrscheinlich wird sich das Kind mit bewusstem Unfug Luft verschaffen.

Diesen wunderbaren Text zum Thema entdeckte ich neulich im Internet. Der Auszug stammt ursprünglich aus dem Artikel (aus der Zeitschrift: Daily Dispatch, 1932, 3. Februar):
„When Your Child Knows Better Than You“ von Dr. Maria Montessori
und ist an Eltern gerichtet…sollte sich aber, wie ich finde, auch jeder Lehrende immer wieder deutlich machen :-) Rückblickend können sicher die meisten doch einige Situationen ausmachen, in denen genau dieses Eingreifen das Interesse und die Motivation jäh beendet hat . ..

Der Lehrer muss passiv werden,
damit das Kind aktiv werden kann.

Maria Montessori

VEGAN

Neulich beim Mittagessen…

Wie funktioniert eine Ernährung und Lebensweise ohne Produkte tierischen Ursprungs?
Ist das wirklich so gesund oder ungesund wie in vielen oft einseitigen Berichten behauptet wird?
Und WAS ist eigentlich Seitan?

Vegan ist Trend. Es gibt immer mehr Anhänger – und viele Fragen :)

Hier ein paar Antworten

Vegetarische Ernährung gibt es in vielen verschiedenen Formen…
…mit und ohne Fisch
…mit und ohne Eier
…mit und ohne Milch
…tiereiweißfrei (Butter, Sahne oder Honig werden aber verwendet)
…vegan (ohne jegliche tierische Komponente)
…Rohkost (meist ohne tierische Komponenten – manchmal mit Honig)

Wer seine Ernährung umstellen möchte, sollte sich auf jeden Fall umfangreich informieren und eine professionelle Ernährungsberatung in Anspruch nehmen. Viele Nahrungsmittelquellen werden nämlich wegfallen – je strenger das Ernährungskonzept, um so mehr Wissen ist erforderlich.

Ein paar Fakten
1 Natürliche unverarbeitet Lebensmittel bilden die Basis JEDER Ernährung
2 Vegane Fertigprodukte sind Fertigprodukte PUNKT
3 Auch Rohkost will zubereitet werden
4 Seitan ist ausgewaschenes Weizenmehl – nahezu reines Gluten
5 Hefeextrakt ist NICHT gleich Hefeextrakt

Vegetarische und vegane Gericht sowie Rohkost sind die Eckpfeiler jeder ausgewogenen Ernährungsform – ob auch hin und wieder Fleisch auf dem Speiseplan steht, entscheidet bei Logo lecker-lebenlecker leben jeder selbst.

 


…zurück zum Mittagessen – heute mal vegan

kartoffel-avocado-salat

Veganer Avocado Kartoffel Salat - gewaltfreie Lebensmittel

Veganer Avocado Kartoffel Salat

Salat
4 kleine gekochte Kartoffeln
Avokado
Kürbiskerne
Dressing: Leindotteröl, Senf, Kräuter (aus eigenem Anbau)

Guten Appetit


 

Worum es mir in meine vielen Kochkurse, Seminaren und Vorträgen rund um die vegane Ernährung geht, ist, neben der Gesundheit, der Gedanke der „gewaltfreien Lebensmittel„.  Dabei fällt vermutlich jedem erst einmal die Schlachtung ein. Wichtig finde ich zu bedenken, dass auch vegane Lebesnmittel auf Boden gewachsen sein können, den sich Anbauer durch Landraub angeeignet haben oder aber Menschen (am anderen Ende der Welt – oder auch ums Eck) bekommen unfaire Arbeitsbedingungen auferlegt. Diverse Spritzmittel werden eingesetzt um großzügig, weiträumig und nachhaltig sämtlichen anderen Lebewesen (Raupen, Käfer, Pilze, „Unkraut“…) den Gar aus zu machen.

In der Tat werden Böden oft bis zur Unfruchtbarkeit ausgelaugt oder Saaten und Samen bei der Ernte am Keimling beschädigt, sodass diese zwar noch essbar sind, als Saatgut aber beispielsweise unbrauchbar werden. Des weiteren werden kleinbäuerliche Strukturen zerschlagen durch Abhängigkeit von Agrar-Großkonzernen, Artenvielfalt geht durch Saatgutpatente verloren …diese ganzen Aspekte machen deutlich, dass es mehr um eine generelle Einstellung als um eine strikte Befolgung starrer Essensregeln gehen sollte.

earth - we are one

earth – we are one

Ob es nun gesünder ist vegan zu leben oder nicht, hängt natürlich wie immer auch wieder damit zusammen was ich so alles esse (und nicht nur was nicht…)

„Seid freundlich zur Erde“

Dalai Lama